Auf der Piste mit Street View

Mittwoch, 28. November 2012 | 14:07

Labels: , ,

Die Ski-Saison steht vor der Tür. Falls ihr damit beschäftigt seid, Ski-Unterwäsche und Winterstiefel hervorzusuchen, wollen wir euch die Urlaubsvorbereitungen noch ein wenig mit Bildern von einigen der beliebtesten Skipisten und Skiorte der Welt auf Google Maps verschönern. Ganz egal, ob ihr eine Piste entdecken wollt, die ihr noch nicht kennt, oder euch mit Bildern von atemberaubenden Landschaften schon einmal auf den Urlaub einstimmen wollt: Wir hoffen, dass ihr Spaß daran habt, Orte in ganz Europa (einschließlich Pisten in der Schweiz, Österreich, Norwegen, Schweden, Italien und Spanien), Kanada und den Vereinigten Staaten zu erkunden.

Schaut euch zum Beispiel Sölden an, den beliebten Skiort im Tiroler Ötztal in Österreich. Hier tummeln sich nicht nur jedes Jahr Touristen sondern auch Fans des Profi-Skisports: In Sölden wird regelmäßig Ende Oktober der Wettbewerb im Riesenslalom als Teil des Alpinen Skiweltcups ausgetragen.


View Larger Map

Oder besucht einen der berühmten Skiorte in der Schweiz wie St. Moritz oder Zermatt.


View Larger Map

Und wo wir schon bei Winterlandschaften sind: Wir zeigen das erste Bildmaterial von Spitzbergen, einer etwa 640 Kilometer nördlich vom europäischen Festland gelegenen norwegischen Inselgruppe, und damit dem nördlichsten Gebiet, das jemals bei Street View zu sehen war. Spitzbergen wurde vermutlich im 12. Jahrhundert zum ersten Mal von Wikingern entdeckt, und jetzt könnt ihr die wunderschönen Tundren und wilden Landschaften dieser wenig bevölkerten Inseln selbst erkunden.

Heute ist Spitzbergen wegen der Svalbard Satellite Station, die von Organisationen wie NASA und ESA genutzt wird, und des Global Seed Vault, einer Einrichtung, in der Saatgut aus den Genbanken der ganzen Welt eingelagert ist, wichtig.


View Larger Map


View Larger Map

Nicht zuletzt freuen wir uns außerdem, brandneues Bildmaterial von den Eisstraßen in Estland vorzustellen, die aus dem gefrorenen Wasser der Ostsee entstehen. Obwohl diese Straßen nur geöffnet sind, wenn es die Wetterbedingungen zulassen und das Eis dick genug ist, konnten wir unter anderem die 10 km lange Strecke von Rohuküla nach Sviby und das 3 km lange Teilstück von Haapsalu nach Noarootsi erfassen.


View Larger Map


View Larger Map